Prämierung von Abschlussarbeiten und Dissertationen

Der Fachbereichstag Informatik (FBTI) prämiert hervorragende Abschlussarbeiten (Bachelor / Diplom, Master) aus den Fachgebieten Informatik, Medieninformatik, Wirtschaftsinformatik und Technische Informatik seiner Fakultäten und Fachbereiche mit einem Preisgeld von 1000 €. Auch Arbeiten aus anderen Fachgebieten der Informatik sind willkommen.

Der FBTI ehrt damit junge Akademikerinnen und Akademiker, die sich während des Studiums bzw. der Arbeit an der Dissertation durch besondere Leistungen in der angewandten Forschung hervorgetan haben. Verbunden mit der Auszeichnung ist die Präsentation der Arbeit in Form einer Postersession auf der Jahrestagung des FBTI und die Veröffentlichung der Preisträger auf der Webseite des FBTI.

Die eingereichten Arbeiten werden von Professoren der HAWs im FBTI begutachtet. Dabei fließt insbesondere auch eine hohe gesellschaftlichen Bedeutung bzw. eine hohe Relevanz der Arbeit für zukünftige Anwendungen positiv in den Prozess der Begutachtung ein. Eine Jury um den Vorstand des FBTI wählt in den Preiskategorien (Bachelor, Master, Dissertation) jeweils eine hervorragende Arbeit aus. Die Entscheidung der Jury ist nicht anfechtbar, der Rechtsweg ausgeschlossen.

Teilnahmebedingungen

Wer darf Abschlussarbeiten vorschlagen?

  • Absolventinnen und Absolventen
  • betreuende Professorinnen und Professoren

Welche Voraussetzungen müssen vorgeschlagene Bachelor-/Masterarbeiten erfüllen?

  • Die Mindestnote einer prämierungswürdigen Abschlussarbeit ist 1,3.
  • Der Abgabetermin der Abschlussarbeit liegt zwischen dem 1. Mai 2022 und dem 31. Mai 2023.
  • Die Fakultät bzw. der Fachbereich muss Mitglied im FBTI sein.
  • Die Abschlussarbeit darf überregional bisher noch nicht ausgezeichnet worden sein und wird erstmalig beim Prämierungswettbewerb des FBTI eingereicht.

Welche Voraussetzungen müssen vorgeschlagene Dissertationen erfüllen?

  • Die Dissertation wurde von einer Absolventin oder einem Absolventen eines FBTI-Mitglieds erstellt.
  • Am Promotionsverfahren war ein:e Professor:in eines FBTI-Mitglieds nachweislich bei der Betreuung, Begutachtung oder Projektleitung beteiligt – im Rahmen einer kooperativen Promotion oder mittels des eigenständigen Promotionsrechts an der HAW.
  • Das Abgabedatum der Dissertation liegt nicht vor 2021.

Dokumente für die Einreichung

Die Einreichung erfolgt ausschließlich in elektronischer Form und besteht aus:

  • bei Einreichung durch betreuende:n Professor:in: Anschreiben mit einer Begründung der besonderen Leistung der Abschlussarbeit (Gutachten), aus dem auch die geforderte Mindestnote von 1,3 hervorgeht,
  • bei Einreichung durch die Absolventin / den Absolventen: Kopie des Zeugnisses und falls verfügbar das Gutachten,
  • von der Absolventin / dem Absolventen unterschriebenes Formblatt mit der Einverständniserklärung,
  • die Abschlussarbeit (.pdf) und
  • die Kontaktdaten im Online-Anmeldeformular.

Der FBTI versichert, dass die überlassenen Unterlagen ausschließlich zum Zwecke der Prämierung genutzt werden.

Preisverleihung

Die Preisträger werden von der Jury bis zum 11. August 2023 benachrichtigt.

Die Auszeichnung erfolgt im Rahmen der Jahrestagung an der HTWK Leipzig am 9.10.2023. Dabei haben die Preisträgerinnen / Preisträger Gelegenheit, ihre prämierte Abschlussarbeit / Dissertation in einer Postersession vor Fachpublikum zu präsentieren. Die üblichen Reisekosten übernimmt der FBTI.

Archiv der Prämierungen

Eine Übersicht der Preisträgerinnen und Preisträger kann der Seite Verliehene Preise entnommen werden.

Ansprechpartner

Prämierungsbeauftragter des FBTI-Vorstands, Prof. Karsten Weicker, Tel. +49 341 30766395, E-Mail: karsten.weicker@htwk-leipzig.de