Prämierung 2022 an der FH Aachen

Hervorragende Abschlussarbeiten an Hochschulen für angewandte Wissenschaften vom FBTI ausgezeichnet

Der Fachbereichstag Informatik (FBTI) prämiert seit vielen Jahren hervorragende Abschlussarbeiten aus den Fachgebieten Informatik, Medieninformatik, Technische Informatik und Wirtschaftsinformatik mit dem Ziel, junge Menschen zu einem besonderen Engagement im Studium und bei ihren Abschlussarbeiten zu motivieren.

Der mit je 1.000 € dotierte Informatikpreis des FBTI wird für hervorragende, an Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) eingereichte Abschlussarbeiten (Bachelor und Master) sowie für Dissertationen vergeben, die an einer HAW oder in einem kooperativen Promotionsverfahren mit einer HAW erstellt wurden. Als Sponsoren konnten in diesem Jahr die Firmen INFORM Institut für Operations Research und Management GmbH und VIA Consulting & Development GmbH gewonnen werden.

Beim Prämierungswettbewerb 2022 konnte wieder drei Arbeiten ausgezeichnet werden. Die Preisverleihung fand statt am 10. Oktober 2022 in einem Festakt im Rahmen der Jahrstagung des Fachbereichstages Informatik (FBTI), der dieses Jahr an der FH Aachen abgehalten wurde. Die Auszeichnungen wurden mit einer urkundlichen Würdigung verliehen.

Für die beste Bachelorarbeit 2022 ausgezeichnet wurde Nick Hauptvogel, B.Sc., für seine an der Hochschule Bremen erstellte hervorragende Arbeit mit dem

Titel Neural Networks for Robotic Pose Estimation in Safety-Critical Space Systems.

Die Laudatio hielt Prof. Dr.-Ing. Jasminka Matevska von der Hochschule Bremen

Für die beste Masterarbeit 2022 ausgezeichnet wurde Andreas Schliebitz,

M.Sc., für seine an der Hochschule Osnabrück erstellte hervorragende Arbeit mit dem

Titel Vorverarbeitung bodennaher Hyperspektraldaten zur Verbesserung ihrer Klassifizierbarkeit durch
Faltungsnetze
. Die Laudatio hielt Prof. Dr.-Ing. Heiko Tapken von der Hochschule Osnabrück.

Für die beste Dissertation 2022 ausgezeichnet wurde Dr. Marion Gödel für ihre in Kooperation mit der

Hochschule München erstellte hervorragende Dissertation zum Thema

Systemic parameter analysis to reduce uncertainty in crowd simulations.

Die Laudatio hielt Prof. Dr. Gerta Köster von der Hochschule Darmstadt.